Reportagefotografie fängt den Moment ein. Ungestellt. Echt. Wir wollen in eurer Gesellschaft nicht auffallen und bestenfalls zwei weitere Gäste sein. Ihr sollt euch wohlfühlen und nie das Gefühl haben, dass ihr für uns posen müsst. Genießt einfach intensiv euren Tag und wir halten die kleinen und großen Geschichten fest.

In der Regel machen wir nur Ganztagesreportagen, begleiten euch also maximal 12 Stunden mit zwei Fotografen – vom Fertigmachen bis zur Feier, Torte anschneiden und Party etc.

Wir finden die Begleitung am Morgen besonders wichtig. Am Hochzeitsmorgen spiegeln sich viele Emotionen in eurem Gesicht wieder: Nervosität, Anspannung, Vorfreude. Fotografisch ist dieser Teil des Tages besonders spannend und unmittelbar, da ihr nur von euren engsten Freunden und Familie umgeben seid. Besonders der Morgen bietet die Gelegenheit euch an die Kameras und an uns zu gewöhnen, denn man wird ja nicht jeden Tag fotografiert.

Dieses aneinander Gewöhnen ist die Grundlage dafür, dass wir euch den Rest des Tages unauffällig begleiten können und eben intime und authentische Bilder entstehen. Morgens teilen wir uns auf Wunsch gerne auf und können euch so – vor der Trauung – getrennt voneinander begleiten.

Uns ist generell wichtig, dass ihr möglichst unverstellt seid und die Bilder echt werden. Ihr sollt euch auf den Fotos im Nachhinein ja wiedererkennen. Bilder mit Geschichte entstehen nur, wenn man sich wohl fühlt und man selbst sein kann. Wir versuchen die Hochzeit romantisch, aber nicht kitschig abzubilden.

Auf Wunsch halten wir eure Hochzeit in einem Video fest oder lassen euch unsere SUSI (SuperUltraSexyIndividuelle-Fotobox) auf der Feier, wenn ihr noch Bilder machen wollt, nachdem wir schon weg sind.

Wenn ihr also jetzt Lust habt, dass wir euch bei eurer Hochzeit begleiten, dann meldet euch bei uns. Über den Button gelangt ihr ganz einfach auf unsere Kontaktseite. Glück auf!

Kontakt